Ideas Online

Florian Bailey über Social, User und Online Strategie

Archive for the ‘Collaboration’ Category

Wikis und ihre Wirkung – Eine persönliche Geschichte

2 Kommentare

Anfang 2007 hatte ein Freund einen Unfall auf Gomera, bei dem er sich schwere Verletzungen der Halswirbelsäule zuzog. Er wurde in die Klinik auf der nächsten Insel geflogen und dort vorläufig versorgt. Er sollte sobald als möglich per Spezialflug in die nächste Spezialklinik in Deutschland gebracht werden. Leider hatte er aber keine RÜcktransportversicherung, die die Kosten von mehr als 20.000€ abgedeckt hätte.

Kein RÜcktransport

Bei einem normalen Urlauber wäre das ein schweres Versäumnis gewesen, aber bei dem Freund um den es hier geht war es verständlich, dass er die Versicherung nicht abgeschlossen hatte. Er lebte die Hälfte des Jahres (Sommer) in Deutschland und die andere Hälfte (Winter) auf Gomera, in den USA oder irgendwo anders. Das bedeutet natÜrlich, dass es nicht weiter schlimm gewesen wäre etwas länger an seinem aktuellen Wohnort zu bleiben, nur in dieser Situation wurde es zum Problem.

Weltweit Freunde die sich nicht kennen

Da er keine Familie mehr hatte, lag die Aufgabe ihm zu helfen wieder nach Deutschland zu kommen bei seinen vielen Freunden. Die Schwierigkeit, die jetzt auftrat, war, dass sich die Freunde untereinander nicht wirklich kannten und die Koordination extrem schwierig war. Schließlich gab es Gruppen von Freunden auf Gomera, in Deutschland, in Argentinien usw. Der einzige gemeinsame Punkt war er und er konnte momentan nicht helfen.

Freunde Überall auf der Welt

4 Wochen kein Fortschritt

Diese Situation bestand fÜr fast 4 Wochen, in denen er in der Klinik lag und einige Freunde versuchten ihm zu helfen. Sie sammelten etwas Geld und konnten erste Schritte einleiten. Aber das Problem war, dass sie keinen Zugriff auf die Ressourcen seines gesamten Freundeskreises hatten. Nach diesen 4 Wochen erreichte mich zum ersten Mal eine Email. Diese enthielt mittlerweile eine recht lange Liste von Leuten, die sie bereits empfangen hatten und wurde langsam durch den erweiterten Bekanntenkreis weitergeleitet. Was ich sofort tat, war ein simples Wiki mit Schreibrechten fÜr alle aufzusetzen, die Email einzufÜgen und die Adresse des Wikis an jede Emailadresse zu senden.

Wiki

In den ersten 48 Stunden wurde das Wiki fast 60mal geändert, als schrittweise neue Informationen eintrafen und jeder der Freunde, die sich untereinander nicht gut oder gar nicht kannten den Teil, den er wusste in das Wiki einstellte. Der Unterschied zu vorher war, dass es jetzt plötzlich ein zentrales Koordinationsmedium gab und wie einige Leute später auch gesagt haben ein noch stärkeres GefÜhl fÜr das gemeinsame Ziel: es entstand Community.

Wiki als Zentrum

20.000€ in 3 Tagen

3 Tage nachdem das Wiki online ging, waren mehr als 20.000€ an Spenden zugesagt und eine Woche später war er wieder in Deutschland. In diesen paar Tagen wurden Fotos online gestellt sowie ein Video und ich konnte beobachten wie die Zugriffe massiv stiegen. Sobald er wieder in Deutschland war, lief Über das Wiki zum Teil die Terminkoordination und Leute schrieben Berichte und GrÜße.

Es gibt mehrere faszinierende Geschichten, die fÜr mich daraus entstanden sind. Eine Geschichte Über den Wert von Freundschaft und Über Menschlichkeit, aber die andere, ist die mit dem Bezug zum normalen Thema dieses Blogs. Vor 10 Jahren wäre der gleiche Prozess nicht möglich gewesen. Das Wiki ermöglichte Koordination und Zusammenarbeit ohne zentrale Stelle. Nicht fÜr immer, ab einem gewissen Punkt gab es wieder einige Freunde, die die Koordination Übernahmen, aber fÜr den kurzen Moment, wo es anders nicht ging, gab es Über das Wiki eine neue Art der Zusammenarbeit. Die gleiche Art der Zusammenarbeit, die wir auch in Open Source Projekten und vielen anderen Dingen finden. Die Beteiligten waren zum Teil nicht sehr technikaffin, aber der Nutzen der Technologie war in diesem Fall einfach größer als der Widerstand sie zu nutzen.

Mein Teil davon war der Kleinste. Ich habe nur das Wiki online gestellt, geholfen haben viele Freunde Überall auf der Welt und viele Freunde helfen auch jetzt noch.

Share/Teilen

Geschrieben von Florian

13. August 2008 um 10:25